Hasbergen

Veranstaltungen in der Gemeinde

*** Wichtiger Hinweis zum Corona-Virus ***

Liebe Gemeinde,

in der Zeit der Corona-Pandemie laufen die Angebote der Kirchengemeinden auf besondere Art und Weise.

Wir sind angewiesen worden, uns bei allen Gottesdiensten und Veranstaltungen an die Hygienemaßgaben zu halten.

Gerade in dieser Zeit der Verunsicherung möchten wir für die Menschen wohltuend da sein und bieten eine große Vielfalt von Möglichkeiten, mit der Gemeinde in Kontakt zu treten.

Deshalb sind alle MitarbeiterInnen telefonisch, über E-Mail und andere elektronische Weg zuverlässig erreichbar. Besuche und Gespräche sind unter Einhaltung der Abstandsregeln gestattet.

Die PastorInnen sind ebenfalls telefonisch, per E-Mail, bei Instagram usw. erreichbar (siehe rechte Spalte). 

Die Kirche bleibt täglich geöffnet! Ein Ort, um zur Ruhe zu kommen und aufzutanken…

Um Sie in dieser Zeit zu begleiten, haben wir uns folgende Angebote für Sie überlegt, die wir Ihnen auch auf unserer Extra-Seite vorstellen.

Gottes ermutigenden Segen wünscht

Stephan Meyer-Schürg, Pastor

Turmcafe – herzliche Einladung

Wenn ein Gottesdienst zu ende geht, verlassen bei Orgelspiel und Glockengeläut viele nette Menschen relativ schnell die Kirche, es gibt allenfalls ein kurzes Gespräch „zwischen Tür und Angel“.

Deshalb soll es ab sofort an einzelnen Sonntagen das „Turmcafe“ geben: Eine Tasse Kaffee, ein Glas Wasser, ein paar Kekse – einfach an Stehtischen in unserer schönen Turmstube. Damit beim Rausgehen alle, die das möchten, noch ein wenig miteinander ins Gespräch kommen können.

… seien Sie dabei!

Gemeindeabendbrot zukünftig regelmäßig

Unser seit gut einem Jahr erfolgreiches Gemeindeabendbrot wird ab Januar 2019 regelmäßig stattfinden  und zwar immer am ersten Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr.

Wenn nicht anders angekündigt oder vereinbart ergeben sich damit ergeben sich damit folgende Termine:

Nach dem Motto: „Raus aus den vier Wänden, denn gemeinsam ist besser als einsam“ laden wir auf diesem Wege alle Alleinstehenden aber auch selbstverständlich Paare ein, in Gesellschaft mit anderen netten Leuten das Abendbrot einzunehmen. Gute Gespräche und Geselligkeit sind gewiss.

Für alle, die nicht immer vor dem Fernseher ihr Abendbrot essen wollen, sondern Freude an der Begegnung haben, ermöglicht unser Gemeindeabendbrot, aus dem täglichen Einerlei herauszukommen.

Versuchen Sie es doch auch einmal und bringen einfach das mit, was Sie gerne am Abend bei sich zu Hause zu essen: z. B. belegte Brote, einen kleinen Salat, ein Stück Käse oder Obst. Alles wird zu einem bunten Buffet zusammengestellt. Für Getränke wie Tee, Kaffee, Saft und Wasser wird gesorgt.

Auch wenn jemand nicht recht weiß, was er mitbringen könnte: einfach mal kommen und bei uns reinschnuppern. Bislang wurde ein jeder satt, und immer mussten Reste wieder mit nach Hause genommen werden. Seien Sie also mutig und probieren Neues aus.

Eine Anmeldung ist übrigens nicht nötig und bei Fragen rufen Sie einfach die Tel.Nr. 04221-70240 an. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Horst und Heike Bödeker

Langschläfer-Gottesdienst oder Huch, wo sind denn alle?

Damit Sie und ihr bei einem der nächsten Gottesdienste nicht verwirrt vor einer unserer Kirchen steht und denkt: „Huch, wo sind denn alle?“, gibt es hier wichtige Neuigkeiten. Ungefähr einmal im Monat beginnen die Gottesdienste in unserer Gemeinde nicht wie gewohnt um 10 Uhr, sondern zu einer anderen Zeit. In den letzten Jahren gab es Gottesdienste sowohl um 11.15 Uhr, als auch um 18 Uhr.

Jetzt gibt es eine einheitliche Regelung für alle drei Kirchen, um eine bessere Übersicht zu schaffen. Die Gottesdienste, die nicht um 10 Uhr beginnen, fangen jetzt alle um 11.30 Uhr an! Das heißt ungefähr einmal im Monat beginnt der Gottesdienst nun um 11.30 Uhr und ist damit besonders geeignet für Nachteulen, Langschläfer, Slow-Food-Frühstücker oder die, die gerne etwas später in den Gottesdienst gehen.

Das Gottesdienst-Team 

„Kirchenbus“ zum Gottesdienst

Sie würden gerne am Sonntag den Gottesdienst besuchen, wissen aber nicht wie Sie nach Hasbergen kommen sollen? Oder kennen jemanden, der sich das fragt? Wir möchten für solche Fälle gerne eine Art „Hol- und Bringedienst“ organisieren.

Dazu sammeln wir in einem ersten Schritt Namen von Leuten, die gerne abgeholt und mittags wieder nach Hause gebracht werden möchten. Dafür werden vermutlich keine Kosten entstehen, da wir das privat organisieren wollen.

Sollten Sie daran Interesse haben oder Menschen in Nachbarschaft und Freundeskreis kennen, die sich darüber freuen würden, melden Sie sich bitte unter Tel. 04221-41748 oder per E-Mail (kirche-hasbergen@ewetel.net) im Pfarramt.